Leserbrief an "Salzburger Nachrichten"

zum Artikel: "Der Wolf kam nach Salzburg" vom 02.09.2014

Man fragt sich, warum ein einzelner Wolf derart mediales Aufsehen erregt. Dabei ist der Wolf ein Teil unserer Kultur und die Zahl der Wölfe rund um Österreich steigend; so gibt es Rudel in der Schweiz, in Norditalien, in Slowenien oder in Tschechien. Die Antwort mag vielleicht folgendes Faktum liefern: Seit Jahren wandern Wölfe nach Österreich ein, im Gegensatz zu den Nachbarländern gelingt es ihnen aber nicht, bei uns Rudel zu bilden. Kaum wird ein Wolf gesichtet, ist er auch schon wieder weg. Ähnliches passiert mit den Braunbären, die sich regelmäßig in Luft auflösen. Der düstere Blick fällt in diesem Zusammenhang immer wieder auf die Jägerschaft. In ihren Reihen tummeln sich zu viele schießwütige Gesellen, die außerhalb des Rechts stehen (wollen). Da es den Jagdverbänden in der Vergangenheit oftmals am Unrechtsbewusstsein fehlte, ist das Problem hausgemacht. Missstände werden verharmlost oder negiert – ein fatales Signal an die Schießer und die Bevölkerung.

Für Prof. Dr. Kurt Kotrschal, anerkannter Biologe und Verhaltensforscher sowie Leiter des Wolf Science Center, spielen gerade die großen Beutegreifer eine entscheidende Rolle in der Erhaltung ihrer Ökosysteme. Eine Rolle, die Jäger nie erfüllen können. Studien belegen, dass Wölfe viel besser als menschliche Jäger geeignet sind, Wildbestände gesund zu erhalten und für Artenvielfalt in ihrem Lebensraum zu sorgen. Insofern ist es absolut gerechtfertigt, dass der Wolf streng geschützt ist. Der in Salzburg gesichtete „Exot“ ist dennoch gut beraten, auf schnellstem Weg Österreich wieder zu verlassen. Es ist ein Armutszeugnis, dass wir in Österreich nicht in der Lage sind, mit Wölfen und Bären zu leben.

« zurück

Seite drucken
Österreichischer Tierschutzverband
5 € Sofortspende unter der Nummer 0800 664 668

News-Ticker: 24.06.2017

Sommerfest am Assisi-Hof II...

News-Ticker: 24.04.2017

Uhu-Dame darf wieder fliegen...

News-Ticker: 25.03.2017

Demonstration gegen TierQUALgesetz...

News-Ticker: 08.03.2017

NEIN zum TierQUALgesetz!...

News-Ticker: 07.02.2017

Katzenbabys haben überlebt!...