Start News Die Katze auf dem heißen Blechdach…

Die Katze auf dem heißen Blechdach…

TEILEN
Am Freitag, den 4. Oktober wird zum 82. Mal der Welttierschutztag begangen. Seine Einführung wurde 1929 auf dem dritten Internationalen Tierschutzkongress in Wien beschlossen...

Die nächsten Tage sollen sehr heiß werden. Was die meisten Menschen lieben, kann für das beliebteste Haustier Österreichs schnell zur Qual werden. Katzen haben keine Schweißdrüsen und können daher nicht schwitzen. Aus diesem Grund erleiden die Samtpfoten leichter einen Hitzschlag als Menschen.

Grundsätzlich können sich Katzen auch selbst helfen: Bei hohen Temperaturen suchen sie schattige Plätzchen auf lecken sich das Fell. Wenn das nasse Fell trocknet, entsteht dadurch Verdunstungskälte und diese hilft der Katze beim Abkühlen.

Daher bitte immer ausreichend sauberes Trinkwasser zur Verfügung stellen! Nassfutter am Besten nur in kleinen Portionen ausgeben, es verdirbt in der Hitze schnell.

Man kann seinem Liebling aber auch bewusst Gutes tun:

  • In der Wohnung zumindest einen Raum abdunkeln
  • Wäscheständer aufstellen, das Prinzip der Verdunstungskälte funktioniert auch hier und sorgt in der Umgebung des Wäscheständers für kühlere Temperaturen.
  • Es ist auch möglich, die Katze mit einem feuchten Tuch zu streicheln, doch Vorsicht, mit eventueller Gegenwehr muss gerechnet werden!
  • Eine Wasserschüssel mit schwimmenden Korken animiert viele Katzen zum Spielen und kühlt gleichzeitig.

 

Tipps für "Hundstage" und den Badespaß mit dem besten Freund