Start News Mystische Gesellen in Pflege

Mystische Gesellen in Pflege

TEILEN

Zwei Sphinx-Katzen wurden letzte Woche von der Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereins aufgenommen. Deren Besitzerin – eine ältere Dame – musste in eine betreute Wohnanlage umziehen und konnte ihre beiden geliebten Tiere leider nicht behalten. Da sie aber ihre Schützlinge gut aufgehoben wissen wollte, kam ein Verkauf für sie nicht in Frage. Daher brachte sie die beiden außergewöhnlichen Samtpfoten zum Österreichischen Tierschutzverein. Hier werden sie nun gehegt und gepflegt und warten auf ein neues, liebevolles Zuhause, in dem ihnen weiterhin Freilauf ermöglicht werden kann – den sind sie nämlich gewöhnt. Am besten wäre ein Rassekenner als neuer Besitzer, denn die Pflege ist doch aufwendig. „Die Tiere müssen regelmäßig mit einem Waschlappen gereinigt werden, mindestens einmal in der Woche, die Ohren gehören regelmäßig gereinigt und die Krallen müssen geschnitten werden. Außerdem haben die beiden einen erhöhten Energiebedarf, brauchen also mehr Futter als andere Katzen“, erläutert Oliver Hingsamer, Assisi-Hofleiter und Pfleger der beiden Sphinx-Katzen. Bei Interesse an den beiden, kontaktieren Sie bitte den Österreichischen Tierschutzverein unter office@tierschutzverein.at unter dem Schlagwort „Neues Zuhause für Sphinx-Katzen“.