Start News Verkehrsunfall mit Mischlingshündin

Verkehrsunfall mit Mischlingshündin

TEILEN

Vor einigen Tagen kam es auf der Mondsee Bundestraße beim Ortsteil Winkl/Gemeinde St. Gilgen zu einer dramatischen Kollision eines Privat-PKWs mit einer Hündin. Wie aus dem Nichts sprang die zweijährige Mischlingsdame auf die Fahrbahn. Die Lenkerin konnte aufgrund des starken Gegenverkehrs nicht mehr ausweichen und rammte das arme Tier frontal.

Tief betroffen brachte sie den semmelfarbenen Hund zum nahe gelegenen Tierarzt in Scharfling. Nach einer Erstversorgung rief der Arzt die „Assisi-Hof“-Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereins, um einen raschen Transport zum Unfallchirurgen nach Bad Ischl zu gewährleisten.

Hier konnte die Hündin unfallchirurgisch versorgt werden. Ihr Besitzer traf kurz nach der Tierrettung beim Arzt ein und zeigte sich hoch erfreut über den perfekten Nottransport. Im Fall von inneren Verletzungen entscheidet jede Minute über Leben oder Tod. Bei diesem Unfall kam die Mischlingshündin mit einem Kreuzband- und Seitenbandriss davon.

Die „Assisi-Hof“-Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereins ist 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr im Einsatz.