Die Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereins

Eines können wir vom Österreichischen Tierschutzverein mit bestem Gewissen von uns sagen: Wir geben täglich unser Bestes, um Tierleid in Österreich zu verhindern – und zwar rund um die Uhr, an sieben Tagen die Woche. Ermöglicht wird dies zu einem großen Teil durch die Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereins, deren Mitarbeiter 24/7 bereitstehen, um Tieren in Not zu Hilfe zu eilen.

Tiernotruf: Wichtige Nummern

Tierrettung Salzburg (Salzburg Land)
Derzeit aus organisatorischen Gründen vorübergehend eingestellt.

Tierrettung Gmunden & Vöcklabruck
Erreichbar über die 24-Stunden-Notrufnummer +43 (0) 664 / 96 42 685.

Für Notfälle in anderen Bundesländern & Regionen
ersuchen wir Sie, sich bei einem Tierheim in Ihrer Nähe nach der nächstgelegenen Tierrettung zu erkundigen und diese zu verständigen. Natürlich können Sie sich auch an den Polizeinotruf wenden.

Tag und Nacht im Einsatz: Das Team der ÖTV-Tierrettung.
Tiere retten: Arbeit, die sich wirklich lohnt.

Tiernotdienst: Tierrettung 24/7

Unser engagiertes und einfühlsames Team der Assisi-Hof-Tierrettung leistet bemerkenswerte Arbeit, für die persönliche Interessen nicht selten zurückgestellt werden. Denn Notsituationen nehmen weder Rücksicht auf Bürozeiten noch auf unbequeme Wetterverhältnisse.

Daher findet die Arbeit des Tiernotdienstes oftmals unter schwierigen Bedingungen statt – Probleme, die jedoch sofort verblassen, wenn wir uns die vielen geretteten Tiere aus der Vergangenheit vor Augen führen.

Zahlreiche Tiere wohlbehalten in Sicherheit gebracht

Da war zum Beispiel die ausgesetzte Hündin, die wir an einem kalten, feuchten Herbstabend an einen Zaun gebunden vorfanden. Im bitterkalten Winter konnten wir Schwäne retten, die auf Bahngleisen oder im Tiefschnee festgefroren waren. Auch ein junges Reh, das verwirrt im Stadtgebiet herumirrte, wurde von den Mitarbeitern der Tierrettung erfolgreich geborgen.

Zudem konnten zahlreiche entlaufene Hunde aufgespürt und dank ihres Chips wohlbehalten zu ihren besorgten Besitzern zurückgebracht werden. Auch herrenlosen Katzen sowie ungewollten Vögeln und Reptilien konnten wir bereits aus Notsituationen helfen und ihnen ein schönes und artgerechtes neus Zuhause schenken.

Bitte unterstützen Sie die Österreichische Tierrettung

Wir freuen uns über viele erfolgreiche Tierrettungseinsätze.

Nach dem Einsatz: Was passiert mit den Tieren?

Die Arbeit der Österreichischen Tierrettung leistet einen wesentlichen Beitrag zum Tierschutz in Österreich. Durch unsere Einsätze können notleidende Tiere zu jeder Tages- und Nachtzeit aus gefährlichen Situationen befreit werden.

Als Österreichischer Tierschutzverein liegt uns aber auch das langfristige Wohl unserer Schützlinge am Herzen. Deshalb werden die Tiere im Anschluss an den jeweiligen Rettungseinsatz (bei Bedarf) erst einmal von unseren Tierärzten behandelt und danach, bis zur Genesung, auf einem unserer paradiesischen Assisi-Höfe untergebracht.

Weitervermittlung oder Platz auf dem Assisi-Hof

Wenn möglich, vermitteln wir die geretteten und gesundgepflegten Tiere in liebevolle Hände. Tiere, die aufgrund besonderer Pflege- oder Betreuungsbedürfnisse nicht mehr vermittelbar sind, verbringen ihren Lebensabend auf einem der Assisi-Höfe des Österreichischen Tierschutzvereins.

Genesene Wildtiere werden von den Tierpflegern unserer Assisi-Höfe artgerecht ausgewildert. So manches Tier jedoch, wie etwa ein Falke mit gebrochenem Schulterknochen, den wir verletzt am Salzburger Flughafen gefunden haben, kann von seinen schweren Verletzungen nur noch erlöst werden. Aber auch das ist ein wichtiger, unvermeidlicher Teil unserer Tierschutzarbeit.

Wir sagen Danke!

Die Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereins arbeitet eng mit den Einsatzkräften der Exekutive und des Roten Kreuzes zusammen. Bei all unseren Überlegungen und Handlungen steht das Wohlergehen der Tiere im Mittelpunkt.

Bitte unterstützen Sie die Österreichische Tierrettung

Als gemeinnütziger Verein werden wir zur Gänze durch Spenden und Zuwendungen seitens Tierfreunden gefördert. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern der Tierrettung – ohne Sie wäre es nicht möglich, diese wichtige Aufgabe zu erfüllen. Bitte unterstützen Sie uns weiterhin!

Ablauf einer Tierrettung

Uhu nach zweimonatiger Pflege wieder in Freiheit