Start News Frohe Ostern auch für Tiere – vegane Rezepte ausprobieren!

Frohe Ostern auch für Tiere – vegane Rezepte ausprobieren!

TEILEN

Kaum ein Fest wird so stark mit Tieren assoziiert, wie Ostern. Da gibt es Osterhasen, Ostereier, den berühmten Osterschinken und natürlich auch das Lamm, sei es aus Kuchen oder ein echtes.

Der Österreichische Tierschutzverein appelliert dringend an die Konsumenten, beim Einkauf für das Osteressen auf eine artgerechte Tierhaltung zu achten. Da Fleisch heute leider oft sehr billig produziert wird, ist die Wertschätzung dafür gesunken und viel Fleisch landet, noch verpackt, im Müll. Daher bitten wir darum, bewusst einzukaufen, ganz auf Fleisch zu verzichten oder sich für Biofleisch von ausschließlich artgerecht gehaltenen Tieren zu entscheiden!

Beim Kauf von gekochten und gefärbten Eiern heißt es Achtung! Es gibt keine Kennzeichnungspflicht für sie. Vielleicht kaufen Sie also ein ausländisches Produkt mit schlechteren Tierschutzstandards, welches in Österreich nur verarbeitet wurde. Wenn Sie unbedingt Eier kaufen möchten, unterstützen Sie bitte heimische Eierbauern mit dem Kauf von Spitzenprodukten aus Freiland- und Biohaltung. 

Für den traditionellen Osterkuchen bietet es sich an, einmal das Backen ohne Eier zu versuchen! Einige tierfreundliche Osterteige finden Sie hier.

Nehmen Sie sich Ostern doch zum Anlass und probieren Sie noch weitere vegane Rezepte, speziell für die Osterzeit.

Die vielerorts ausgestellten Kaninchen und Meerschweinchen wecken in vielen Kindern den Wunsch nach einem eigenen Haustier. Kinder sehnen sich nach der Natur und Tieren und diese wirken sich eindeutig positiv auf ihre Entwicklung aus. Tiere sind jedoch keine Geschenke und Spielzeuge, sondern fühlende Lebewesen mit Bedürfnissen. Zu oft werden die heißersehnten Tiere ihren Besitzern lästig und landen auf der Straße oder im Tierheim! Der Österreichische Tierschutzverein musste heuer die ersten verschenkten und nicht mehr gewollten Osterhasen sogar noch vor Ostern aufnehmen!

Die ganze Familie sollte mit der Anschaffung einverstanden sein, es sollten keine Allergien vorliegen und die Verantwortung muss jedem Familienmitglied bewusst sein.

Kaninchen und Meerschweinchen sollten nur mit ihresgleichen gehalten werden, die Arten verstehen sich nicht gut. Beide sind jedoch von ihrer Natur aus Fluchttiere und daher scheu und wenig zutraulich. Das kann sich zwar bessern, doch auch Kinder müssen dafür Verständnis zeigen.