Start Infos für Haustiere 9 Sommerhitze-Tipps für Ihren Hund

9 Sommerhitze-Tipps für Ihren Hund

TEILEN
Wir haben die besten Sommerhitze-Tipps für Ihren Hund.

Der Sommer steht vor der Tür und das bedeutet an vielen Tagen auch: Hitze, Hitze, Hitze! Wir haben 9 Tipps, wie Sie Ihrem Vierbeiner die „Hundstage“ erleichtern können:

  1. Schützen Sie Ihren Hund vor der Sonne: Direkte Sonneneinstrahlung und extreme Hitze vertragen Hunde gar nicht. Über ein schattiges Plätzchen unter Bäumen oder auf kühlen Fliesen bzw. Steinböden freuen sie sich hingegen umso mehr!
  2. Futter – weniger ist mehr: Zu große Futtermengen sollten bei Sommerhitze vermieden werden, da sie den Körper Ihres Hundes zusätzlich anstrengen.
  3. Ausreichend Wasser anbieten: Vor allem an heißen Tagen ist es wichtig, dass Sie Ihrem Hund stets genügend Wasser zur Verfügung stellen. Er soll sich jederzeit bedienen können.
  4. Für Erfrischungen sorgen: Viele Hunde lieben es, wenn sie zwischendurch mit einem angefeuchteten Tuch bedeckt werden. Das erfrischt und tut gut!
  5. Sommerschnitt verpassen: Verpassen Sie Ihrem Hund einen kurzen Sommerhaarschnitt. Bei Hunden mit sehr dickem Fell sollten Sie zumindest das Fell ausdünnen lassen. So ist die Hitze weitaus leichter zu ertragen.
  6. Regelmäßig Fell bürsten: Damit ausreichend Luft an die Haut Ihres Lieblings gelangt, ist es empfehlenswert, täglich ausgiebig sein Fell zu bürsten.
  7. Tagesrhythmus anpassen: Passen Sie den Gassi-Rhythmus Ihres Hundes an die vorherrschenden Temperaturen an. Vermeiden Sie ausgiebige Spaziergänge oder gar Sport zur Mittagszeit. Das könnte den Kreislauf Ihres Hundes schnell überfordern. Längere Strecken bewältigen Sie hingegen am besten frühmorgens oder spätabends.
  8. Warnsignale wahrnehmen: Hunde „schwitzen“ hauptsächlich über das Hecheln, da die Körpertemperatur über die wenigen Schweißdrüsen an Pfoten und Nasenspiegel kaum reguliert wird. Starkes Hecheln sollte demnach ernstgenommen werden, da es bereits ein Warnsignal für einen drohenden Hitzschlag darstellt.
  9. Hund niemals alleine im Auto lassen: Lassen Sie Ihren Hund bitte niemals alleine im Auto zurück. Die Temperaturen steigen im Innenraum oft rasant an, nicht selten werden Fahrzeuge für Hunde zur Todesfalle. Auch wenn Sie ein Tier sehen, das allein im Auto zurückgelassen wurde, sollten Sie unbedingt die Polizei anrufen.
  10. Badetag einlegen: Legen Sie zwischendurch doch einfach einmal einen schönen Badetag ein – in jedem Bundesland gibt es tolle Badeplätze, an denen Hunde willkommene Gäste sind. Mehr darüber: BADEN MIT HUND

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Vierbeiner einen schönen Sommer!