News

Start News

105 Tiere bangen um ihr neues Zuhause

rhdr

Zehn Jahre lang schuftete Esther als Milchkuh. Als ihre Leistung nachließ, rettete sie der Österreichische Tierschutzverein vor dem Schlachtmesser und brachte sie auf einem der Assisi-Höfe unter. Gemeinsam mit 104 weiteren Assisi-Hof Tieren bangt Esther nun um ihr Dach über dem Kopf denn der bisherige Assisi-Hof in St. Georgen muss Ende des Jahres geräumt werden, während der neue Assisi-Hof in Grafenschlag noch fertig ausgebaut werden muss. Der Wintereinbruch naht und die Zeit drängt: der Österreichische Tierschutzverein bittet um Spendenunterstützung aus der Gesellschaft um den 105 Tieren am Weihnachtsabend ein warmes Zuhause schenken zu können. 

Rezept für einen veganen Braten mit Maroni-Soße

Für viele Österreicher gehört der traditionelle Gänsebraten zu den Weihnachtsfeiertagen, wie Kekse und Punsch. Aber: Über achtzig Prozent der Gänse, die hierzulande verzehrt werden, stammen aus ausländischen Gänsemastbetrieben. Verzehrt wird also Fleisch von minderwertiger Qualität, dessen Produktion auf furchtbarem Tierleid basiert. Schon mal daran gedacht, ein veganes Braten-Essen auszurichten?

Obacht bei Lametta & Co.: Nicht alles, was glänzt, schmeckt

Geschenkschleifen, Schokoladepapier & Christbaumkugeln werden jedes Jahr vielen Tieren zum Verhängnis. Der Österreichische Tierschutzverein bittet darum, rechtzeitig auf mögliche Gefahrenquellen zu achten.

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke!

Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke

Alle Jahre wieder landen unzählige Katzen, Hunde, Hamster & Co. unter Österreichischen Weihnachtsbäumen. Viele davon finden sich nur wenig später in überfüllten Tierheimen wieder – oder werden gar ausgesetzt. Seit Jahren sprechen sich Tierschutzorganisationen auf der ganzen Welt dagegen aus, zum Fest der Liebe Haustiere zu verschenken. Auch der Österreichische Tierschutzverein macht deutlich: Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke – und zeigt Alternativen für Tierfreunde.

Wie uns Echtpelz als Kunstfell verkauft wird

Pelz

Die Gewinnung von Pelz ist grausam. Die Tiere werden vergast, zu Tode getreten, durch Elektroschocks getötet oder lebendig gehäutet. Immer mehr Konsumenten legen deshalb Wert darauf, ausschließlich Kunstpelz zu kaufen. Studien zeigen jedoch: Viel zu oft werden Kunden dabei massiv getäuscht – denn hinter dem angeblichen Kunstpelz verbirgt sich nicht selten echte Tierhaut! Der Österreichische Tierschutzverein klärt auf und zeigt, wie Sie beim Kleiderkauf künstlichen von echtem Pelz unterscheiden können.

Weihnachtswunschliste unserer Tiere

Nur mehr wenige Wochen bis es Weihnacht wird!
Auch unsere Tiere sind bereits in Weihnachtsstimmung und würden sich über die ein oder andere Überraschung bestimmt sehr freuen!
Anbei haben wir eine kleine Liste mit Dingen zusammengesellt, die unsere Tiere noch benötigen würden.
Wir freuen uns über Ihre Unterstützung.

 

Das Kochbuch des Österreichischen Tierschutzvereins ist da!

Schon gehört? Im neuen Kochbuch des Österreichischen Tierschutzvereins finden Sie köstliche vegetarische und vegane Rezepte sowie spannende Tipps für den tierschutzgerechten, umweltbewussten und regionalen Lebensmitteleinkauf. Für mehr Vitalität und gesunden Genuss – ganz ohne Tierleid!

So helfen Sie unseren Vögeln durch die kalte Jahreszeit

Vögel füttern

Der winterliche Überlebenskampf für unsere Vögel wird immer schwieriger. Warum das so ist, wie man Vögeln richtig füttern und ihnen damit beim Überwintern helfen kann, erklärt der Österreichische Tierschutzverein in einer Broschüre. 

Herbstblues und Winterdepressionen bei Tieren

Winterdepressionen

Jeder zehnte Erwachsene leidet an Herbst- bzw. Winterdepressionen, vermuten Psychologen. Weitaus weniger bekannt ist: Auch Tieren kann der Lichtmangel auf die Stimmung schlagen. Mit diesen Tipps des Österreichischen Tierschutzvereins können Sie Ihren Liebling garantiert aufheitern.

Sicher durch die dunkle Jahreszeit: Tipps für Hund & Herrchen

Hunde in der Dunkelheit

Alle Jahre wieder werden die Nächte länger und die Tage kürzer. Die dunkle Jahreszeit ist da. Zu dieser sollten Hundehalter besonderen Wert auf Sicherheit beim Gassigehen legen. Denn laut Statistik ist schlechte Sichtbarkeit die häufigste Ursache für Unfälle beim Spazierengehen. Mit diesen Tipps des Österreichischen Tierschutzvereins kommen Hund und Herrchen sicher durch die Herbst- und Winterzeit.