Start News Tierschutzheld: Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen

Tierschutzheld: Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen

TEILEN
Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen wird Tierschutzheld. | Quelle: FF Gumpoldskirchen

Die Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen (NÖ) hat schon einige außergewöhnliche Tierrettungen hinter sich. Allen voran jene von 1000 Fischen im Kirchenteich der Gemeinde. Dafür verleiht der Österreichische Tierschutzverein den Titel „Tierschutzheld.“ 

Die Hitze des Sommers kann auch Fischen zu schaffen machen. Denn: Sie führt zu erhöhter Wassertemperatur und Sauerstoffmangel. Folglich schwimmen die Fische zunehmend an der Oberfläche und verenden qualvoll. Um dies zu verhindern, rief die Gemeinde die Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen. 14 Einsatzkräfte rückten aus, um die 1000 Fische im Kirchenteich zu retten.

„Innerhalb von zwei Stunden pumpten wir 20.000 Liter Wasser in den Teich, um diesen mit Sauerstoff anzureichern. Außerdem wurde das Wasser mit Pumpen umgewälzt. Viele der Karpfen und kleineren Fische konnten wir dadurch retten“, berichtet Feuerwehrkommandant Christian Fröhlich.

Gute Vorbereitung für gelungene Rettungen

Die Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen hat schon einige außergewöhnliche Tierrettungen erlebt.

„In besonderer Erinnerung ist mir die Rettung eines Kauzes aus einem Ofenrohr geblieben. Auch den Vogel, dessen Fuß wir aus einem abgeschnittenen Ast befreien mussten, werde ich nicht vergessen“, erzählt Fröhlich. Um auf Tierrettungen gut vorbereitet zu sein, lässt sich die Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen einmal im Jahr von einem Spezialisten schulen. Bei Einsätzen mit Großtieren oder sehr komplizierten Rettungen wird zudem immer ein Tierarzt mit einbezogen. Mit der Vergabe des Titels „Tierschutzheld“ an die Freiwillige Feuerwehr Gumpoldskirchen bedankt sich der Österreichische Tierschutzverein symbolisch bei allen Rettungskräften, die sich für Tiere einsetzen.

Tierschutzheld werden
Mit dem Verleih des Status „Tierschutzheld“ ehrt der Österreichische Tierschutzverein besondere Leistungen zum Schutz und zum Wohle von Tieren. Privatpersonen und Organisationen, aber auch Schulklassen können nach einer außergewöhnlichen Tierrettung beim Österreichischen Tierschutzverein um den Status „Tierschutzheld“ ansuchen.