Start Allgemein Vegetarische Grill-Alternative: saftiger Jackfruit Burger

Vegetarische Grill-Alternative: saftiger Jackfruit Burger

TEILEN
Vegetarischer Pulled Pork Burger

Unser köstlicher Vorschlag für einen gelungenen Grillabend: ein vegetarischer Pulled Pork Burger mit Jackfruit-Fleisch. Geht einfach, schnell – und ist garantiert tierfreundlich!

Billigfleisch verursacht enormes Tierleid – vor allem in der Grillsaison überbieten sich Discounter und Supermärkte mit Dumpingpreisen. Umso mehr lohnt sich der Umstieg auf vegetarische Alternativen, um Tierquälerei und Massentierhaltung nicht weiter zu unterstützen.

Grillen geht auch anders

Neben Kotelett und Würsten landen vor allem Burger gerne auf dem Grill. Vor allem der Pulled Pork Burger erfreut sich großer Beliebtheit – dieser wird normalerweise aus der Schweineschulter hergestellt.

Fleisch wird – vor allem in der Grillsaison – gerne zu Billigpreisen verkauft. Doch es geht auch ohne Tierleid: Die Jackfruit kommt aus Asien und hat in unreifem Zustand eine Textur, die stark an Fleisch erinnert. Dabei enthält sie viele Vitamine und Mineralstoffe. Erhältlich ist die Jackfruit in Asia-Läden, Biomärkten und gut sortierten Drogeriemärkten. Guten Appetit bei der vegetarischen Pulled-Pork-Alternative!

Sie brauchen:

Für die Marinade:

  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Spritzer Tabasco
  • 2 Knoblauchzehen zerdrückt
  • 1 EL Honig
  • 50 ml Bier
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Paprikapulver scharf
  • ½ TL Salz

Für den Belag:

  • 200 g Jackfruit-Fleisch
  • 2 Vollkornweckerl
  • 2 EL Mayonnaise
  • 4 Tomatenscheiben
  • 2 große Salatblätter
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1 EL brauner Zucker

Vegetarischer Pulled Pork Burger: so geht’s

Für die Marinade die Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren. Das Jackfruit-Fleisch eine Stunde darin einlegen. Danach die Mischung in eine Pfanne geben, ca. 15 bis 20 Minuten anbraten und mit einer Gabel in kleine Stücke reißen. Die Zwiebel in Ringe schneiden, etwas salzen und in einer Pfanne mit ein wenig Öl erhitzen. Mit braunem Zucker bestreuen und karamellisieren lassen.

Vollkornweckerl aufschneiden und toasten. Mit Mayonnaise bestreichen und mit Tomatenscheiben und Salatblättern belegen. Anschließend das Jackfruit-Fleisch darauflegen und mit den karamellisierten Zwiebeln garnieren. Fertig ist der köstliche tierleidfreie Burger.

Guten Appetit wünscht

Ihr Team des Österreichischen Tierschutzvereins

Auch interessant: Billigfleisch verursacht großes Tierleid