Start Infos für Haustiere Tierischer Heimaturlaub: Reiten, Wandern, Baden mit Hund

Tierischer Heimaturlaub: Reiten, Wandern, Baden mit Hund

TEILEN
Wandern & Baden mit Hund
Auf Urlaub mit Ihrem Tier müssen Sie auch in der Corona-Zeit nicht verzichten. | Quelle: pixabay/danfador

Im Sommer 2020 ist das Corona-Virus allgegenwärtig – und fordert viele Entbehrungen. Reisen ins Ausland kommen für viele Menschen erst einmal nicht infrage. Auf einen Urlaub mit Ihrem Vierbeiner müssen Sie dennoch nicht verzichten: Wie wäre es mit Wanderreiten, Bergsteigen oder Baden mit Hund? Der Österreichische Tierschutzverein hat nützliche Tipps für einen tierisch tollen Heimaturlaub für Sie zusammengestellt. 

1. Flüsse, Seen, Berge & Weinregionen: Erkunden Sie die Flüsse und Seen, Berge und Weinregionen unserer wunderschönen Bundesländer. Mit dem geliebten Hund an der Seite ist das gleich doppelt so schön.

2. Alpenüberquerung mit Hund: Haben Sie schon einmal daran gedacht, eine mehrtägige Wanderung oder Bergtour mit Ihrem Hund zu unternehmen? Nein? Vielleicht ist gerade jetzt die Zeit, etwas Neues auszuprobieren! Auf geführten Wanderungen lernen Sie andere Fellnasen und Hundeliebhaber kennen, können sich austauschen und gemeinsam mit den Vierbeinern die Natur genießen.

3. Hundehotels: Immer mehr Hotels spezialisieren sich auf Gäste mit Hunden. Dort sind die Fellnasen nicht nur erlaubt, sondern sogar erwünscht. Eine große Auswahl an Hundehotels finden Sie HIER.

4. Reiseapotheke: Damit Sie im Notfall schnell handeln können, sollten Sie auch für den „Urlaub dahoam“ eine passende Reiseapotheke zusammenstellen. Folgende Utensilien gehören dabei zur Grundausstattung:

  1. Pinzette
  2. Schere
  3. Zeckenzange
  4. Wunddesinfektionsmittel
  5. Verbandszeug
  6. Ohren- und Augentropfen
  7. Mittel gegen Durchfall und/oder Erbrechen
  8. Heilsalbe
  9. falls nötig: ausreichend Arznei, die Ihr Hund regelmäßig einnehmen muss
    Des Weiteren empfiehlt es sich, genügend Zeckenschutzmittel einzupacken und Ihren Liebling nach jedem Spaziergang auf die lästigen Parasiten zu untersuchen.

Wandern, Reiten, Baden mit Hund
Pferdefreunde finden in Wanderreitgebieten wie dem Mühlviertel Erholung. | Quelle: pixabay/pixel2013

5. Hundegerechte Autofahrt: Hunde „schwitzen“ nur über die Zunge und vertragen Hitze mehr schlecht als recht. Bitte planen Sie deshalb regelmäßige (Trink-)Pausen ein und stellen Sie sicher, dass genügend Wasser an Board ist. Haben Sie keine Klimaanlage, können Sie lange Autofahrten in die frühen Morgen- oder Abendstunden verlegen. Für die Klimaanlage gilt: Bitte nicht allzu kalt stellen – auch Hunde können sich erkälten. Außerdem empfiehlt es sich, die Fenster während der Fahrt geschlossen zu halten, weil Zugluft bei Hunden gern zu einer Bindehautentzündung führt. Mit einer Hundetransportbox oder einem Sicherheitsnetz erhöhen Sie zudem die Sicherheit Ihres Lieblings und bewahren ihn im Falle eines Unfalls vor umherfliegenden Gepäckstücken.

6. Wanderreitgebiete: Wer den Sommer am liebsten auf dem Rücken des eigenen Pferds verbringt, hat für den Urlaub in Österreich ebenfalls viele Möglichkeiten. In speziellen Wanderreitgebieten wie dem Mühlviertel gibt es für passionierte Reiter besonders viele Angebote.

7. Packliste erstellen: Damit Sie an alles Wichtige denken, empfehlen wir die Erstellung einer Packliste. Folgendes sollte darauf unbedingt zu finden sein:

  1. ausreichend Wasser und Futter
  2. Maulkorb und Leine
  3. Fress- und Wassernapf
  4. Versicherungsnummern (z.B. Haft- und/oder Unfallversicherung)
  5. Hundemarke mit Heimat- und Urlaubsadresse
  6. Decke und Handtuch
  7. Hundebürste
  8. Plastiktüten fürs Gassigehen
  9. Reiseapotheke (siehe Punkt 5.)
  10. EU-Heimtierausweis
Wandern & Baden mit Hund - tierisch schöner Heimaturlaub
Österreich bietet viel Auswahl für tierisch schönen Sommerurlaub. | Quelle: pixabay/harrymclaughlin

Baden mit Hund: Entdecken Sie Österreichs Flüsse und Seen

Was wäre ein Urlaub in Österreich ohne Baden im See oder Fluss? In jedem Bundesland gibt es auch Bademöglichkeiten für Hunde (Achtung: Zu viel Wasser kann bei Hunden zu einer Wasservergiftung führen). Wir haben eine kleine Auswahl für jedes Bundesland zusammengestellt – genauere Informationen erhalten Sie beim regionalen Tourismusverband.

Baden mit Hund in Wien:

  • Donauinsel und neue Donau (Hundestrand Nord zwischen Floridsdorfer Brücke und Nordbrücke, Hundestrand Süd zwischen Stadlauer Ostbahnbrücke und Praterbrücke am linken Ufer)
  • Alte Donau (neben Angelibad, Ferdinand-Kaufmann-Platz)

Baden mit Hund im Burgenland:

  • Neusiedlersee (z.B. entlang des Schilflehrpfads am Damm)
  • Zickenbach
  • Tauchenbach in Schlaining

Baden mit Hund in Niederösterreich:

  • Ebersdorfer See
  • Hundebadeteich in Altmelon, Waldviertel
  • viele Naturbadeplätze entlang der Ybbs
  • Hundezone am Erlaufsee bei Mariazell

Baden mit Hund in Oberösterreich:

  • Hallstättersee (Obertraun, Badeplatz Landbettler)
  • Gosausee
  • Mondsee (an den freien Seezugängen)
  • Attersee (nur an öffentlichen Badezugängen und rund um den See)

Baden mit Hund in Salzburg:

  • Fuschlsee (an den freien Seezugängen)
  • Hundestrand am Hintersee
  • Zeller See
  • Königseeache (Salzburg-Süd)
  • Wolfgangsee (Fürbergbucht)

Baden mit Hund in Kärnten:

  • Hundestrand am Hafnersee
  • Ossiacher See (z.B. Strandbad Messner, Seecamping Plörz)
  • Weissensee (z.B. Seecamping Weissensee, viele Badebetriebe haben zudem ihren eigenen Badestrand, an denen Hunde auch zum Teil ins Wasser dürfen)
  • Forstsee
  • Klagenfurt: ausgeschilderte Plätze entlang der Sattnitz
  • Wörthersee: Badestelle für Hunde (zwischen Strandbad Klagenfurt und Restaurant Maria Loretto)

Baden mit Hund in der Steiermark:

  • Hundestrand am Erlaufsee
  • Grundlsee (ausgenommen Freizeitzentrum Gößl, Freibad auf der Au, Murboden, Badeplatz Schachen-Siedlung, Gemeindepark, Holzplatz, Dhalke, Gaiswinkel)
  • Graz-Murfeld (Teich auf der Auwiese)
  • Altausseer See

Baden mit Hund in Tirol:

  • Hundestrand am Walchsee
  • Pillersee, St. Ulrich
  • Badesee Hochimst
  • Naturbadesee Waldweiher Fließ, Fliess
  • Waldbad Gieringer Weiher, Kitzbühel

Baden mit Hund in Vorarlberg:

  • Hundestrand an der Pipeline (Bregenzer Standpromenade)
  • in fließenden Gewässern (z.B. Frutz, Bregenzerache, Dornbirnache); Achtung: nicht an öffentlichen Badeplätzen!
  • Alter Rhein zwischen Hohenems und Lustenau; (Achtung: nur vor 9 Uhr in der Früh und nach 19 Uhr abends)