News

Start News

Verletzten Wildtieren helfen – aber bitte richtig!

Verletzten Wildtieren helfen
Möwe "Oswald" wird nun auf dem Assisi-Hof Frankenburg gepflegt und versorgt.

Möwe „Oswald“ hätte die gut gemeinte Hilfsaktion zweier Kinder fast mit dem Leben bezahlt. Der Fall zeigt einmal mehr: Verletzten Wildtieren helfen ist gar nicht so einfach – und gehört in professionelle Hände. 

Tigerkater „Agi“ in Salzburg-Maxglan vermisst

Kater Agi
Kater "Agi" wird in Salzburg-Maxglan schmerzlich vermisst.

Wer kann helfen? In Salzburg-Maxglan (nahe Hauptfeuerwache) wird der 13-jährige Tigerkater „Agi“ vermisst.

Internationaler Tag des Tigers

Weniger als 4.000 Tiger leben heute noch in freier Wildbahn. | Quelle: pixabay/Skitterphoto

Weniger als 4.000 Tiger leben heute in freier Wildbahn. 20.000 Großkatzen leben dagegen in Zoos und auf Tigerfarmen. Zum internationalen Tag des Tigers am 29. Juli macht der Österreichische Tierschutzverein einmal mehr auf die starke Bedrohung der anmutigen Großkatzen aufmerksam. 

„Tierische“ Gesichtsmaske für Ihre Spende!

Als Dankeschön für Ihre Spende ab einem Betrag von € 18,- erhalten Sie jetzt eine bunte Mund-Nasen-Maske im Überraschungs-Design mit Tiermotiv! – Solange der Vorrat reicht.

Jede Maske wird liebevoll zu Gunsten des Tierschutzes von Tierfreunden per Hand genäht (100% Baumwolle, atmungsaktiv, waschbar). Aufgrund der Handfertigung kann die Lieferzeit 1-2 Wochen dauern.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie den Tierschutz während der Corona-Zeit:

  • Betreuung der Assisi-Hof Tiere: neben der Betreuung der bestehenden Schützlinge schaffen wir mit Ihrer Hilfe weitere Plätze, um durch den Virus verwaiste Tiere aufnehmen zu können.
  • Tierrettung: Ihre Spende ermöglicht, dass wir weiterhin für in Not geratene Tiere im Einsatz sein können.
  • Anlaufstelle für betroffenen Tierhalter: In der Gruppe „Notfall Tierbetreuung Österreich“ betreuen und vernetzen wir aktuell bereits über 9.000 Tierhalter und Tierfreunde österreichweit. Ihre Spende trägt dazu bei, dass auch im Krankheitsfall der Halter die Haustiere gut versorgt sind.

Mit einer handgenähten, wiederverwendbaren Maske tun Sie außerdem der Umwelt etwas Gutes und unterstützen, dass professionelle Schutzmasken den Menschen vorbehalten bleiben, die diese aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen jetzt dringen benötigen.

Hinweis: die Masken fallen eher klein aus. Wenn Sie eine große Maske oder eine Kindermaske möchten, kontaktieren Sie uns per E-Mail: office@tierschutzverein.at

Sie möchten die Projekte des Österreichischen Tierschutzvereins tatkräftig unterstützen und Gesichtsmasken nähen? Kontaktieren Sie uns! office@tierschutzverein.at

Spendenabsetzbarkeit

Der Österreichische Tierschutzverein steht für volle Transparenz und Vertrauen – Ihre Spende ist absetzbar!

Sicheres Spenden: Die Daten werden über eine verschlüsselte SSL (Secure-Socket-Layer) Internet-Verbindung übertragen und sind zu jedem Zeitpunkt sicher.

Dauerspenden können jederzeit gekündigt werden:
Kontaktieren Sie uns dazu per E-Mail unter office@tierschutzverein.at oder telefonisch unter +43 (0)662 84 32 55

Tierischer Heimaturlaub: Reiten, Wandern, Baden mit Hund

Wandern & Baden mit Hund
Auf Urlaub mit Ihrem Tier müssen Sie auch in der Corona-Zeit nicht verzichten. | Quelle: pixabay/danfador

Im Sommer 2020 ist das Corona-Virus allgegenwärtig – und fordert viele Entbehrungen. Reisen ins Ausland kommen für viele Menschen erst einmal nicht infrage. Auf einen Urlaub mit Ihrem Vierbeiner müssen Sie dennoch nicht verzichten: Wie wäre es mit Wanderreiten, Bergsteigen oder Baden mit Hund? Der Österreichische Tierschutzverein hat nützliche Tipps für einen tierisch tollen Heimaturlaub für Sie zusammengestellt. 

Doppeleinsatz für Tierrettung: Schwäne schlucken Angelhaken

Schwäne verschluckten Angelhaken
Ein verletzter Schwan auf dem OP-Tisch in der Tierklinik Vöcklamarkt. | Quelle: ÖTV

Angelhaken sind für Schwäne eine große Gefahr. Das zeigte sich einmal mehr am 8. Juli, als die Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereins fast zeitgleich zu zwei akuten Rettungseinsätzen an den Traunsee und den Wallersee gerufen wurde.

Erfahrungsbericht: Katze aus dem Tierschutz adoptieren

Kater Billy
Durch falsche Ernährung bekam Kater "Billy" einen schweren Taurinmangel. | Quelle: Susanne Kettl

Vom Angstkater zum lebensfrohen Schmuser

Dr. Susanne Kettl und ihren Kater „Billy“ (3) verbindet eine außergewöhnliche Adoptionsgeschichte: Die Tierärztin von der Tierarztpraxis Vöcklamarkt pflegte den todkranken Kater nicht nur gesund, sondern schenkte ihm auch noch ein neues Zuhause. Dort wurde aus dem Angstkater ein lebensfroher Schmuser. Mit dem Österreichischen Tierschutzverein hat Dr. Susanne Kettl über diese Erfahrung gesprochen. Die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft.

Hund im Büro bringt glückliche Mitarbeiter

Hund im Büro
Ein Hund im Büro hat viele positive Auswirkungen. | Quelle: pixabay/MarlyneArt

Ein Hund im Büro ist eine wahre Bereicherung – das wissen wir vom Österreichischen Tierschutzverein aus eigener Erfahrung. Zum offiziellen Nimm-deinen-Hund-mit-zur-Arbeit-Tag am 26. Juni verraten wir, warum Bürohunde so glücklich machen. 

Tönnies-Skandal: Massentierhaltung schadet Tier & Mensch

Der Tönnies-Skandal wirft das Schlaglicht auf die Massentierhaltung.
Billigfleisch hat weitreichende Folgen für Tier und Mensch. | Quelle: pixabay/schlauschnacker

Mehr als 1.550 Corona-Fälle, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen und Druck auf Österreichs Bauern: Der Corona-Skandal um den deutschen Billigfleischriesen Tönnies hat ein Schlaglicht auf die Zustände der Fleischproduktion in Deutschland geworfen. Der Österreichische Tierschutzverein klärt auf. 

ENDLICH: EU will Gesetze für Tiertransporte verbessern

EU-Tierschutzgesetze
Quelle: pixabay/Hans

ENDLICH: EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides will die EU-Tierschutzgesetze grundlegend überarbeiten. Das betrifft auch die Gesetze zur Versorgung von Tieren auf Tiertransporten. Der Österreichische Tierschutzverein begrüßt diese Entscheidung.