Start Infos für Haustiere Endlich Sommer: 5 Tipps für Hund und Katz‘

Endlich Sommer: 5 Tipps für Hund und Katz‘

TEILEN
Sommer-Tipps für Hunde

Mit diesen fünf Tipps des Österreichischen Tierschutzvereins kann Ihr Liebling Sommer so richtig genießen.

  1. Fellwechsel: Tägliches Bürsten hilft Ihrem Liebling, abgestorbene Haare und Fellbüschel loszuwerden und sich wohler zu fühlen. Am besten auch gleich auf Zecken untersuchen!
  2. Ernährung: Während des Fellwechsels brauchen Tiere mehr Vitamine, Eiweiß, Nähr- und Mineralstoffe. Im Frühling also besonders gut auf eine ausgewogene Ernährung achten!
  3. Gifte in Haus und Garten: Setzen Sie beim Frühjahrsputz auf chlor- und säurefreie Putzmittel und im Garten auf natürliche Dünger. Schnittblumen wie Tulpen, Maiglöckchen, Veilchen uvm. sind für Hunde und Katzen giftig – bitte außerhalb ihrer Reichweite platzieren!
  4. Tiere nicht im Auto lassen: Lassen Sie Ihren Vierbeiner niemals im Auto zurück. Jeden Sommer verenden zahlreiche Hunde qualvoll an Hitzschlag. Die Innentemperatur von Pkws kann binnen weniger Minuten auf über 30°C ansteigen – das körpereigene Kühlungssystem eines Hundes bricht bereits ab 25°C zusammen.
  5. Chippen: In Österreich ist das Chippen von Hunden verpflichtend. Auch Katzenbesitzern empfehlen wir, ihre Samtpfote chippen zu lassen. Hat das Tier einen Unfall oder büxt aus, kann dadurch schnell der Besitzer gefunden werden.

Mehr Infos zu Haus- und Wildtieren finden Sie in unserem Magazin „Tier & Natur“. Es erscheint monatlich und kann kostenlos abonniert werden. TIER & NATUR ABONNIEREN