Start News Kater „Jago“ braucht dringend eine Operation

Kater „Jago“ braucht dringend eine Operation

TEILEN

Seit einem schweren Autounfall ist Kater „Jagos“ junge Besitzerin nicht mehr in der Lage, sich um ihr geliebtes Haustier zu kümmern. Ihre verzweifelte Familie wandte sich an den Österreichischen Tierschutzverein und bat uns, „Jago“ aufzunehmen und eine neue Familie für ihn zu finden. Doch jetzt braucht „Jago“ dringend eine Operation!

Der liebenswerte Kater wurde kürzlich auf dem Assisi-Hof Oberösterreich aufgenommen. Weil „Jago“ spürt, dass sein Frauchen leidet, hat er sich voller Trauer zurückgezogen. Langsam wächst sein Vertrauen zu den bemühten Tierpflegern und den anderen Tieren auf dem Hof. Doch nun der Rückschlag: „Jagos“ Harnsteine machen ihm zunehmend zu schaffen und wurden in der Tierklinik bereits zweimal unter Narkose gespült – leider vergeblich. „Jago“ braucht dringend eine OP, um wieder gesund zu werden. Ein Eingriff, für den 1.200 Euro anfallen werden.

Wir möchten Jago diese Operation unbedingt ermöglichen. Er ist ein unglaublich liebenswürdiger Kater und wurde von seiner Besitzerin all die Jahre bestens umsorgt. Bis auf die Harnsteine ist er topfit. Wir hoffen auf Spender mit einem Herz für Tiere, die uns dabei unterstützen!

„Jagos“ Harnröhre wurde bereits unter Narkose gespült, um eine Operation zu vermeiden. – Leider vergeblich.

 

Als gemeinnütziger Verein finanziert sich der Österreichische Tierschutzverein zur Gänze durch Spenden und wird sind demnach auf tatkräftige Unterstützung von tierlieben Menschen angewiesen.

Überweisung auf unser Spendenkonto

IBAN: AT30 6000 0000 9001 2022

BIC: BAWATWW
Verwendungszweck „Jago“