Start Kampagnen Lebendrupf & Stopfmast: Das Leid der Martinigänse

Lebendrupf & Stopfmast: Das Leid der Martinigänse

TEILEN
Martinsgans

Über achtzig Prozent der Martinigänse, die hierzulande verzehrt werden, stammen aus ausländischen Gänsemastbetrieben. Deren grausame und skrupellose Vorgangsweise ist leider oft weit entfernt von unseren heimischen Qualitäts- und Produktionsstandards und wäre in Österreich illegal. Dabei liegt es vor allem beim einzelnen Konsumenten, der tierquälerischen Gänsemast ein Ende zu setzen. Deshalb hat der Österreichische Tierschutzverein eine Aufklärungskamapagne über das Leid der Martinigänse ins Leben gerufen.

HIER GEHT’S ZUM VOLLSTÄNDIGEN ARTIKEL