Start Infos für Haustiere Spendenaufruf: Kater „Taiga“ kämpft um sein Leben

Spendenaufruf: Kater „Taiga“ kämpft um sein Leben

TEILEN

Die 77-jährige Frau K. und ihr Kater „Taiga“ sind ein Herz und eine Seele. Vor vier Jahren nahm die Wienerin ihren Schützling als Baby bei sich auf – seither sind die beiden unzertrennlich. Doch nun ist „Taiga“ lebensbedrohlich erkrankt. Weil Frau K. von der Mindestpension lebt, kann sie das Geld für weitere Arztkosten nicht aufbringen und hat sich verzweifelt an den Österreichischen Tierschutzverein gewandt.

Im Juli bekam Kater „Taiga“ plötzlich furchtbare Schmerzen – so schlimm, dass er nicht mehr fressen konnte. Es folgten mehrere Besuche in der Tierklinik und ein regelrechter Untersuchungsmarathon. Die Vermutung der Ärzte: „Taiga“ muss etwas Unverdauliches geschluckt haben und braucht sofort eine Operation!

Auf erfolglose OP folgte starke Bauchfellentzündung

Bei der darauffolgenden OP konnte jedoch nichts dergleichen festgestellt werden – der strapaziöse und kostspielige Eingriff war umsonst. Unterdessen ging es „Taiga“ mit jedem Tag schlechter. Schließlich vermuteten die Ärzte eine starke Bauchfellentzündung, durch die sich sein Bauch mit immer mehr Luft füllte – ohne Antibiotika, Infusionen und weitere Untersuchungen hätte er wahrscheinlich nicht überlebt.

Frau K. hat sich unter Tränen an den ÖTV gewandt: „‚Taiga‘ ist das Einzige, was ich noch habe.“

Sämtliche Erspartnisse flossen in OP und Untersuchungen

Zu allem Übel haben die Arztkosten sämtliche Ersparnisse der 77-jährigen Mindestpensionistin verschlungen. Die letzte Rechnung konnte Frau K. nicht mehr begleichen. Unter Tränen wandte sie sich an den Österreichischen Tierschutzverein: „Es ist einfach nichts mehr übrig. Dabei ist Taiga das Einzige, was ich noch habe. Sein Leben darf kein Ende nehmen!“

Ihre Spende kann „Taigas“ Leben retten

Der Österreichische Tierschutzverein beschloss sofort, „Taiga“ zu helfen und die Rechnung von 386 Euro zu übernehmen. Damit „Taiga“ wieder gesund wird, sind jedoch weitere Untersuchungen nötig, für die etwa 500 Euro anfallen werden. Als gemeinnütziger Verein sind wir gänzlich auf Spendengelder angewiesen und bitten daher inständig um Ihre Unterstützung. Bitte helfen Sie uns mit Ihrer Spende, „Taigas“ Leben zu retten!

Überweisung auf unser Spendenkonto

IBAN: AT30 6000 0000 9001 2022

BIC: BAWATWW
Verwendungszweck „Taiga“